Emotionen und Ego

Trau deinen Gefühlen nicht kommentarlos!

Viele Gefühle, die wir deutlich wahrnehmen, sind eher unangenehm, nur wenige fühlen sich uneingeschränkt gut an. Das Gefühl von unbeschreiblicher Freiheit, Liebe und auch Glück wirst du schneller fühlen können, wenn du die problematischen Gefühle nicht als einzige Realität annimmst.
Wenn ich dir das jetzt so sage, dann triggere ich dein Ego bis aufs Äußerste. Das wird revoltieren, wie du es bisher noch nicht gekannt hast. Es wird dir versuchen einzureden, dass nichts, aber auch gar nichts, besser wird, wenn du keine Angst, keine Enttäuschung und keine Traurigkeit mehr empfindest.

Natürlich wirst du diese Gefühle empfinden wie jeder Mensch die auch empfindet und das ist auch vollkommen in Ordnung.

Du musst nur den Umgang damit reflektieren!

Wir nehmen gerade die unangenehmen Gefühle furchtbar ernst und empfinden sie meistens als bedrohlich. Sie besitzen auch eine enorme Sprengkraft und können durch das kreieren von Riesendramen unser Leben tatsächlich enorm durcheinanderbringen.

Ich kenne das sehr gut, ich habe es über viele Jahrzehnte ausprobiert wie es sich anfühlt, Ängste zuzulassen, oder in tiefe Traurigkeit zu verfallen. Es fühlte sich nicht gut an, ja ich fühlte mich dem Ganzen irgendwie hilflos ausgeliefert. Ich war so enttäuscht, dass das Leben so unschöne Dinge für mich bereithält. Niemals wäre ich auf die Idee gekommen, dass diese Gefühle und dieses Empfinden nicht die einzige Realität sind.

Unbewusst entschied ich, dem Kopf zu glauben, dass das alles ganz furchtbar ist, was ich da aushalten muss, wie die Ängste mich einschränken, die Traurigkeit mir die Freude nimmt. Ja mein Ego plapperte ganz schön und im Grunde genommen lief alles immer auf das Gleiche hinaus, ich fragte mich: 

Werden die doofen Gefühle. nie mehr weggehen?

Logischerweise ging es mir schlechter und schlechter und damit war Tür und Tor offen für körperliche und seelische Beschwerden.
Nun bin ich ein sehr freiheitsliebender Mensch, der es liebt, unabhängig zu sein und ich im Grunde meines Herzens unglaublich gerne Freude empfinde. Trotzdem kam ich so viele Jahre nicht auf die Idee, dass diese Emotionen, die mich gänzlich im Griff hatten, nur EINE Realität sind. Der Gedanke, dass sie mir von meinem Ego geschickt werden, kam gar nicht in mir auf.

Egos lieben Dramen …

…und sie sind perfekt darin, sie zu inszenieren und in einem furiosen Crescendo zum Höhepunkt kommen zu lassen. Was für eine unendlich erschöpfende Anstrengung!

Ich konnte mir damals niemals vorstellen, dass man da wieder rauskommen kann. Das Schlimmste an der Sache war, dass ich dachte, es gäbe gar kein Entkommen, es gäbe keine Lösung, um davon komplett befreit zu werden.

desperate-2293377_1920-1

Dass man sich durchaus davon befreien kann, lernte ich dann bei meiner Mentorin Sandra Lotz, die immer pflegt zu sagen: 

It’s easy, but not simpel!

Was davon ist einfach? Und was davon ist nicht einfach? Das fragte ich mich und das erste, dass ich anfing zu begreifen war, dass ich selbst diese Gefühle, die mich wirklich quälten, gewählt habe. Ich wählte sie, obwohl sie mir absolut das Leben zur Hölle machten. Das tat ich, indem ich Ihnen eine Berechtigung gab, als die einzig mögliche Reaktion und Emotionen zu diesem Zeitpunkt. Ich wäre von alleine im Leben nicht auf die Idee gekommen, darüber nachzudenken, dass es nur eine einzige Realität ist und dass es auch andere geben könnte.

Beispielsweise die, dass mein Kopf sie nur produziert, weil er nichts anderes kennt und weil mein Verstand so die größte Möglichkeit der Kontrolle halten kann. Mein Ego suggeriert mir, dass wenn man Angst hat, gut auf sich aufpasst und einem nicht so schnell etwas passieren kann. Was für ein Bullshit!

Kontrolle ist die größte Illusion von allem! 

Nichts ist im Leben wirklich kontrollierbar, auch wenn wir es uns dauernd einreden und manchmal auch wünschen würden. Das Leben geschieht. Der Fluss des Lebens wird manchmal schnell, manchmal langsam, manchmal gibt es große Hindernisse in diesem Fluss, aber er lässt sich nicht stoppen und manchmal ist da ganz plötzlich ein Wasserfall. Und das Wasser fällt ins scheinbar Bodenlose, es ist unglaublich laut, wer schon einmal am Rheinfall bei Schaffhausen gewesen ist, weiß was ich meine. Manchmal fallen wir gefühlt auch ins „Bodenlose“ und liegen darnieder. Im Rhein entstehen nach dem Aufprall der Wassermassen winzige, umher tanzende Wassertröpfchen und die inszenieren manchmal ein farbenfrohes Spektakel in Form von Regenbögen, wenn die Sonne dementsprechend steht. Ich fand diese Kraft, dieses Unaufhaltsame dieses großen Flusses unglaublich beeindruckend. Wenn man sich traut, dem Fluss des Lebens zu folgen und dem Verstand nicht immer die Macht lässt Chaos zu produzieren, entstehen Regenbögen eines neuen Denkens.

Übersteigerte Angst und Traurigkeit auflösen zu können, das ist möglich!

rhine-falls-912951_1920

Wenn ich es nicht gelernt hätte, beziehungsweise besser gesagt, erfahren hätte, dass es möglich ist, diese Gefühle zu entmachten, hätte ich gesagt, dass dies unmöglich wäre. Dann wäre Herz Gold Coaching niemals entstanden, hätte ich nicht diese Erfahrung am eigenen Leib gemacht.
Ich habe es auch nicht alleine geschafft, ich brauchte auch jemand, der voran ging, der es schon geschafft hatte, sich von Dramen zu verabschieden und dem Verstand nicht alles zu glauben, was er versucht einem Weis zu machen.

Verabschiede auch du dich von deinen Dramen

Sollte es dir nach dem Lesen dieses Textes so gehen, dass du dich auch auf diesem Weg begeben möchtest, diese innere Freiheit gewinnen zu wollen, so lade ich dich ein, ein Stück des Weges mit mir zu gehen.

It’s easy, but not simpel.

Nichts ist schöner als zu fühlen, dass die Energien wieder fließen und jeden Tag, der neu beginnt, in Bewusstheit und Freude erleben zu können.

 

fullsizeoutput_2886

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.